Wie arbeite ich mit Issues in julitec?

Wenn Sie nicht wissen, was Issues in julitec sind, lesen Sie bitte zunächst Was sind Issues?

Einen Überblick über den Ablauf, den Issues in julitec durchlaufen, erhalten Sie hier: Welchen Prozess durchlaufen Issues in julitec?

Aktivieren von Issues

Um mit Issues arbeiten zu können, müssen Sie diese zunächst in den Einstellungen aktivieren. Gehen Sie dazu auf die Lasche "Issues" und setzen Sie einen Haken rechts oben bei "Modul Issue aktiv". Bei der ersten Aktivierung kann es ein paar Sekunden dauern, bis die Seite reagiert.

Anlegen von Issues

Klicken Sie auf das "Plus" in der Menüzeile oben. In der Liste, die erscheint, wählen Sie "Issue anlegen". Jetzt können Sie mit wenigen Feldern ein Issue anlegen:

Wenn Sie Issues auf Listen zusammenfassen wollen, so können Sie im Feld "Listen" direkt bestehende Listen auswählen bzw. neue Listen anlegen. Sind Sie sich unsicher, so lassen Sie das Feld einfach leer. Später, wenn Sie viele Issues haben, werden Sie es vermutlich benötigen.

Wurde der Issue von einem Kunden oder Interessenten gemeldet, so tragen Sie diesen hier ein. Ansonsten lassen Sie das Feld einfach leer.

Wählen Sie zuletzt noch, was mit dem Issue geschehen soll. Handelt es sich lediglich um einen Wunsch bzw. eine Idee, die ein Kunde geäußert hat, die aber nicht sofort umgesetzt werden soll, lassen Sie "Idee" stehen.
Soll der Issue durch den Produktmanager bewertet werden, so stellen Sie ihn auf "Bewerten lassen".
Soll für den Issue eine Zeitschätzung erstellt werden, so stellen Sie ihn auf "Schätzen lassen". Der Issue landet dann beim Entwicklungsleiter.
Soll der Issue direkt umgesetzt werden, weil es sich z.B. um einen Bug handelt, setzen Sie ihn auf "Umsetzen lassen".

Übrigens: Selbst wenn Sie alleine sind, kann es Sinn machen, die Stufen "Bewerten lassen" und "Schätzen lassen" zu verwenden. Sie sind dann eben Vertriebler, Produktmanager und Entwickler in einem.

Möchten Sie weitere Felder zum Issue ausfüllen, so klicken Sie auf "Details bearbeiten" unten in der Mitte.

Die Issue Liste

Die Issue Liste ist das Herzstück in der Arbeit mit Issues. Die Issue Liste zeigt Ihnen übersichtlich, was zu tun ist. Wenn Sie eine oder mehrere Rollen innehaben, so wird Ihnen die Anzahl Issues in der jeweiligen Stufe, für die Sie verantwortlich sind, angezeigt:

In diesem Beispiel hat der angemeldete Benutzer die Rollen Entwicklung und Test, deshalb sieht er, dass es einen Issue in der Entwicklung und einen Issue zum Testen gibt.

Ganz rechts wird farbig die Stufe des Issues angezeigt. Darunter befinden sich immer die für die Stufe relevantesten Aktionen, die Sie direkt anklicken können. Weitere Informationen zu den Stufen finden Sie hier: Welchen Prozess durchlaufen Issues in julitec?

Über die Aktionen können Sie Issues direkt in der Liste auf die nächste Stufe setzen:

Da der Issue auf der Stufe "Zu schätzen" steht, sollten Sie, um ihn auf die Stufe "Anbieten lassen" zu bewegen, eine Zeitschätzung eingeben.

Bei jeder Aktion können Sie außerdem einen Kommentar hinterlegen, der dann in der Issue Historie erscheint.

Natürlich können Sie den Issue auch anklicken und gelangen dann in die Issue Übersicht.

Die Issue Übersicht

In der Übersicht sehen Sie alle Informationen zum Issue und dessen Historie:

Über das Plus neben "Historie" können Sie weitere Historieneinträge hinzufügen. Dabei können Sie andere Benutzer über den Historieneintrag informieren lassen. Dies ist praktisch z.B. für Rückfragen:

Standardmäßig sind der Reporter (Benutzer, der den Issue angelegt hat) und der Entwickler (Benutzer, der den Issue bearbeitet) voreingestellt.

Arbeiten mit Angeboten und Rechnungen

Um Issues auf Angeboten und Rechnungen zu verwenden, gibt es mehrere Wege:

Der einfachste Weg ist es, in der Auftragsmaske das Gatterzeichen (#) gefolgt von der Issue-Nummer einzugeben:

Bei einer größeren Anzahl von Issues ist das natürlich nicht so komfortabel. Daher gibt es auch die Möglichkeit, aus einem Kontakt oder Projekt heraus einen Auftrag mit allen zugeordneten Issues zu erzeugen. Gehen Sie dazu im Kontakt bzw. Projekt auf die Lasche "Issues":

Es werden alle Issues, die weder geschlossen noch "Idee" sind und eine Zeitschätzung eingetragen haben, in den Auftrag übernommen.

Geht es darum, einzelne Issues anzubieten, kann dies auch direkt aus dem Issue heraus gemacht werden.

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk